• OWL
  • Good News
  • Good-News: Gesundheitsnachrichten zu Ganzheitlichkeit | Heilnetz

Good-News: Ganzheitliche Gesundheitsnachrichten

Good News · Ganzheitliche Medizin

Informationen rund um die Schildrüse bezogen auf die Behandlung von Frauen

Broschüre zu Schilddrüsenerkrankungen

von Pressemitteilung

Neun von zehn Schilddrüsenpatient_innen sind weiblich. Frauen haben zehnmal häufiger eine Autoimmunerkrankung, sei es die Hashimoto Thyreoiditis oder der Morbus Basedow. Sie werden viermal häufiger als Männer an der Schilddrüse operiert und erkranken auch viermal häufiger an Schilddrüsenkrebs. Demzufolge sind Frauen bei unzureichender Diagnostik und Behandlung besonders betroffen. Sie müssen oft jahrelang mit Symptomen leben, ehe die Störungen als Ursache erkannt werden. Weiterlesen …

Eine kreative Spielart der Tiefenpsychologie

Therapeutischer Sandkasten?

von Conny Dollbaum-Paulsen

Es liest sich merkwürdig..., Sandspiel-Therapie...Die Assoziationen sind schnell zur Hand und fest im Kopf, wandern zu Kindern, die sich spielerisch phantasievoll verwirklichen. Keinesfalls verbindet sich damit auf Anhieb eine tiefenpsychologisch fundierte, wissenschaftlich anerkannte Psychotherapie. Weiterlesen …

Neu im Heilnetz-Lexikon

Was ist: Human Design System?

von Conny Dollbaum-Paulsen

Warum sind wir hier? Was ist meine Berufung? Habe ich eine bestimmte Aufgabe zu erledigen? Singe ich schon mein eigenes Lied oder eher das der Welt um mich herum ?

Fragen über Fragen, die sich wohl jeder denkende und fühlende Mensch ab dem jungen Erwachsensein immer mal wieder stellt. Es kann quälend und sehr verunsichernd sein, wenn wir das Gefühl haben, unseren Platz nicht einnehmen zu können. Weiterlesen …

Verbinden statt trennen: Mit Schattenseiten umgehen

Mutige Heilpraktiker gefragt

von Conny Dollbaum-Paulsen

Zeit darüber nachzudenken, wie wir den ausdrücklichen Willen der Bevölkerung, von Heilpraktikern und anderen ganzheitlichen Gesundheitsberufler*innen behandelt zu werden, dorthin bringen, wo Entscheidungen getroffen werden. Das ist zum Glück nicht auf dem deutschen Ärztetag und auch nicht im Aufsichtsrat eines Pharmakonzerns -  da wird nur schlechte Stimmung gemacht. Entschieden wird in der Politik.

Der Deutsche Ärztetag macht ernst und will den Berufsstand der Heilpraktiker nicht nur endgültig diskreditieren, sondern am besten abschaffen, zumindest deutlich einschränken. Das ist nicht neu – als ich 1990 die HP-Ausbildung begann, stand das Verbot der invasiven Methoden schon im Raum, eine Mitschülerin brach daraufhin ihre Ausbildung ab, sie hatte Neuraltherapeutin werden wollen.

Das Wichtigste zuerst: Wer einer staatliche anerkannten Berufsgruppe angehört, also alle Heilpraktiker (!), können auf Bestands- und Vertrauensschutz in diesem Zusammenhang bauen – niemand wird die Praxis schließen müssen, weil der Berufsstand abgeschafft wird. Weiterlesen …

Komplemetärmedizin wird staatlich anerkannt

Die Schweiz hat Recht

von Conny Dollbaum-Paulsen

Was passiert, wenn eine Regierung den Versuch wagt, ein mehrjähriges Forschungsprojekt zur Wirkungsweise ganzheitlicher Therapien in Auftrag zu geben, ist in diesen Tagen in der Schweiz zu beobachten.

Das über 6 Jahre laufende Modellprojekt zu Komplementärmedizin, dass die Schweizer Bürger*innen mit ihrer Abstimmung 2012 ins Rollen gebracht hatten, zeigt eindeutige Ergebnisse: Komplementärmedizin (besser: Integrative Medizin) ist nachweislich wirksam, preisgünstiger und als ergänzendes Element aus der modernen Medizin nicht wegzudenken. Weiterlesen …

Heilnetzer schreiben Lexikonartikel

Die Metamorphische Methode

von Conny Dollbaum-Paulsen

Das Heilnetz-Lexikon lebt von der Vielzahl und der Unterschiedlichkeit seiner Autoren und Autorinnen, in diesem Fall hat Dorothea Kuhl ihre Methode, die Metamorphische Methode erklärend beschrieben.

Die Lexikon-Artikel im Heilnetz sind deshalb im Stil nicht einheitlich, wohl aber im Aufbau und in der gelebten Expertise, denn alle AutorInnen arbeiten mit der von ihnen beschriebenen Methode. Weiterlesen …

Eine ganzheitliche Erfahrung

Tanz mit Parkinson

von GastautorIn

Bewegungsgrenzen erweitern - Tanzwege die ermutigen und gut tun.

Der Tänzer und Choreograph Mark Morris aus Brooklyn, New York hat diese Bewegung vor rund 10 Jahren gestartet und sie ist seit einigen Jahren auch in Europa und Deutschland angekommen. Zunehmend finden hier mehr Projekte für Menschen mit Parkinson statt. Und wie mehrere Studien bereits belegen, ist Tanzen eine äußerst effektive Begleitung bei der Behandlung von Parkinson.  Weiterlesen …

clio – die Zeitschrift für Frauengesundheit, Heft 84

Alles eine Frage der Hormone?

von Pressemitteilung

Hormone sind allgegenwärtig in unser aller Leben. Körpereigene Hormone sind essentiell für das Leben und Wohlbefinden - einerseits. Andererseits sind heutzutage synthetische Hormone im Leben vieler Frauen und Mädchen scheinbar selbstverständlich verortet. Und auch in der Umwelt befinden sich inzwischen eine Unmenge an hormonell wirksamen Stoffen und Chemikalien, mit gesundheitlichen Risiken, ohne dass wir darüber informiert sind. Weiterlesen …

Was dürfen KinesiologInnen?

Wer heilt hat recht?

von Conny Dollbaum-Paulsen

Das Berufsfeld der alternativ arbeitenden GesundheitsberuflerInnen ist unübersichtlich geworden.

Während es bis vor 20 Jahren neben ÄrztInnen und Heilpraktikern sowie den damals sogenannten Heilhilfsberufen, heute Gesundheitsfachberufen (u.a. Pflegepersonal, Ergo- und PhysiotherapeutInnen), eigentlich keine Berufe gab, die die Heilkunst ausübten oder professionelle Beratung anboten, hat sich die Lage in den letzten zehn Jahren fulminat verändert. Weiterlesen …

Ältere Beiträge

Webinar Großmutter Flordemayo

: Zum 3. Mai lädt Sande Hart uns wieder ein zum Tag des I´x mit Großmutter Flordemayo in einem Webinar ab 17.00, dieses Mal mit einer besonderen Meditation und einer virtuellen Tour durch die 40 Acres Land und zu den 5 Heiligen Tempeln dort in Großmutter Flordemayos Obhut.

Was tun Heilpraktiker eigentlich?

: Wer darf denn überhaupt heilend tätig sein? Merkwürdigerweise definiert ausgerechnet das Heilpraktikergesetz von 1939, wer die Heilkunde ausüben darf: Neben ÄrztInnen (damit sind auch Zahn- und Tierärzte gemeint) gibt es bis heute nur drei weitere Berufsgruppen die therapeutisch tätig sein dürfen, ohne Arzt zu sein: HeilpraktikerInnen, Psychologische PsychotherapeutInnen und Kinder- und JugendpsychotherapeutInnen.

Tiere ganzheitlich behandeln

: Wer eher ganzheitlich-alternativ orientiert ist und bei der Behandlungen diverser Beschwerden homöopthischen Mitteln und anderen naturheilkundlichen Mitteln den Vorzug vor Antibiotika und Co gibt, will dies meist auch für das eigene Haustier so handhaben.

Thema Darm

: Die Geschichte des Darms, besser: des Umgangs damit, ist wechselhaft. Während Paracelsus schon darüber forschte und schrieb, wie wichtig ein gesunder Darm für das Gesamtbefinden des Menschen ist, war es zumindest in der Schulmedizin nicht üblich, sich näher damit zu befassen, welche Rolle diesem großen über die Ausscheidung hinaus zukommen könnte. Das ändert sich gerade und die Forschung dazu ist in jeder Hinsicht bemerkenswert. Klassisch-naturheilkundlich spielt die Behandlung des Darmes eine wichtige Rolle, das Wort Darmsanierung hört sich dabei martialischer an, als die Behandlung ist. Heilpraktikerin Julia Thiem hat einen Artikel zu Darmsanierung im Heilnetz-Lexikon

Lachyoga

: Lachen ist gesund. Ein alter Spruch, der im Lachyoga nicht nur praktische, sondern auch theoretische Bestätigung findet. Denn Lachen ist viel mehr als nur gesund. Der neue Heilnetz-Lexikonbeitrag zum Thema Lachyoga klärt auf, ebenso wie das Buch von Silvia Rössler Lachen trotz und alledem Lexikoneintrag: Lachyoga

zum Nachrichtenarchiv …