Der Intuition Raum geben

FrauenKraftKreis

© Birgit Annette Scholz

von Conny Dollbaum-Paulsen

Birgit Annette ist eine Frau. Und zwar eine, für die authentisch gelebte Weiblichkeit ein echtes Thema ist, zu dem sie schon lange in der Tiefe forscht: als Frau, als Fotografin und Bloggerin, als Coach für Schönheit und Lifestyle.

Die Idee, einen FrauenKreis zu gründen, kam ihr, als sie zwei sehr unterschiedliche Therapeutinnen kennenlernte, Maria Kremper und Angelika Kunjan, die seit Jahrzehnten zum Thema Frau Sein arbeiten. Maria Kremper als Primärtherapeutin mit dem besonderen Fokus auf die Arbeit mit tiefen Gefühlen, Angelika Kunjan als Körper- und Sexualtherapeutin mit dem Blick auf frei gelebter Weiblichkeit.

Die beiden kannten sich vom Hörensagen, wie das so ist in einer Stadt wie Bielefeld, waren neugierig, weil sie das Thema spannend fanden und ließen sich von Birgit Annette Scholz zu einem ersten Treffen einladen. So entstand im Kreis dieser drei FrauenForschungs-Pionierinnen beinahe von selbst die Idee, was sie miteinander würden tun wollen: einen FrauenKraftKreis anleiten/ begleiten, der die große Kraft weiblicher Intuition und Verbundenheit in den Mittelpunkt rückt. Der Kreis steht dabei als Symbol für Beweglichkeit und Entwicklung, für Verbundenheit, für Offenheit und gegenseitige Unterstützung im SoSein-FrauSein.

Jede Menge Frauen-Therapie-Entwichlungs-Erfahrung

Was die drei Frauen mitbringen: Jede Menge Erfahrung auf psychotherapeutischer Ebene, sehr viel Lust auf weibliche IntuitionsForschung, große Freude daran, ein weibliches Unterstützungsprojekt zu starten, das Frauen Raum geben soll, sich auf ihre Weiblichkeit zu beziehen, sie zu leben, sich der weiblichen Weisheit anzuvertrauen.

Angelika Kunjan: „Ich will, dass in diesem Kreis alles erlaubt ist zu fühlen, ohne Angst, ohne Verbot – mit Genuss, mit dem Mut, die Liebe zu leben, die in uns Frauen wohnt. Für mich ist diese Arbeit auch ein Stück innere und äußere Friedensarbeit…!

Maria Kremper: „Es gibt so viele Bilder von Weiblichkeit, die wir unbewusst übernehmen – auch negative Zuschreibungen, die dann mit Weiblichkeit verbunden werden. Ich möchte Raum geben für tiefe eigene Erfahrungen und einer wertfreien Erfahrung tiefer Gefühle.“

Birgit Scholz: „Ich komme aus der Mode, der Welt der schönen Oberflächen. Ich wünsche mir sehr, dass Frauen erleben, wie sie ihre innere Schönheit außen zum Strahlen bringen, dass sie sich vollständig fühlen und sich so zeigen, wie sie sind, das Innere mit dem Äußeren und dem Göttlichen verbinden“.

Folge der Weisheit der Vasalisa

Ungewöhnlich auch die Vorgehensweise: Der FrauenKraftKreis bezieht sich im ersten Schritt auf ein Märchen, die weise Frau Vasalisa aus der Märchensammlung Wolfsfrau. Wer sich zum FrauenKraftKreis anmeldet, bekommt das Märchen zugesandt verbunden mit der Einladung, sich den einzelnen Figuren darin zu nähern und sich je nach eigenem Fühlen mit einer Figur besonders zu verbinden. Diese Erfahrung ist Grundlage der Gruppenarbeit und ermöglicht eine Reise weit über das hinaus, was wir verstandesmäßig erfassen können. Birgit Scholz, Maria Kremper und Angelika Kunjan laden alle neugierigen Frauen ein, die Weite, die Tiefe, die Kraft, die Schönheit, das Geheimnis ihres FrauSeins zu erforschen und sich darin wohlzufühlen.

Mehr unter FrauenKraftKreis im Heilnetz

 

Mehr Good News ►

Zurück