Svenja und Roman auf der Lake

 

Neu im Heilnetz: Coaches aus Ostwestfalen

von GastautorIn

Svenja und Roman auf der Lake arbeiten als persönliche Coaches für private und berufliche Anliegen. Sie sind neu im Heilnetz und nehmen die Gelegenheit wahr, sich und ihre Arbeit kurz vorzustellen.

Sie haben den Heilnetz-Für-Neue-Fragebogen ausgefüllt, ihre Antworten lauten wie folgt:

Seit wann gibt es Ihr Angebot?

An unserem Hauptwohnsitz in Essen gibt es unser Angebot offiziell seit 2015. Vorher waren wir schon einige Zeit im privaten Umfeld sehr aktiv. Im Sommer 2017 haben wir unser erstes Aufstellungsseminar in Bad Oeynhausen gegeben. Bad Oeynhausen ist die Heimat von Svenja, wir sind regelmäßig hier und haben ein zweites Standbein in dieser Region gefunden.

Wie kam es gerade zu dieser Art der Arbeit?

Wir beide sind eigentlich schon immer auf der Suche nach Selbstentwicklung und nachhaltiger Heilung gewesen. 2012 haben wir gemeinsam an einem ganz wunderbaren Seminar mit Familien- und Organisationsaufstellungen teilgenommen, das uns beide sehr beeindruckt und berührt hat. Als wir erfahren haben, dass die Seminarleiter – ebenfalls ein Paar – eine Ausbildung in diesem Bereich anbieten, haben wir uns spontan dazu entschlossen, uns beide anzumelden. In Rahmen der mehrjährigen intensiven Ausbildung haben wir mehr und mehr unsere Liebe für die Aufstellungsmethode entdeckt. Wir kennen viele Therapie-, Coaching- und Selbstentwicklungsmethoden. Aber wir kennen keinen Ansatz, bei dem man so gut mit anderen Menschen zusammen – sozusagen einer für alle und alle für einen – arbeiten kann.

Was genau sind die Angebote?

Unsere größte Leidenschaft gilt den Aufstellungsseminaren. Wir führen aktuell regelmäßig Tagesseminare in Bad Oeynhausen durch, bei denen die Teilnehmer ihre individuellen Anliegen mit den weiteren anwesenden Personen aufstellen können. Die Themenvielfalt ist unbegrenzt. Psychische oder körperliche Symptome, Schwierigkeiten mit den Menschen im persönlichen oder beruflichen Umfeld, Ziele, Wünsche oder offene Fragen – quasi jedes Anliegen lässt sich mit einer Aufstellung erforschen und bearbeiten.

Neben den Gruppenseminaren bieten wir auch Einzeltermine an und greifen hierbei auf verschiedene Coachingformate zurück. Den konkreten Ansatz stimmen wir dabei immer auf die Person und ihr Anliegen ab. Wir führen gerne Aufstellungen mit dem Systembrett oder Bodenankern durch und arbeiten mit systemischen Gesprächstechniken. Roman bietet als besonderes Angebot auch Rückführungen an. Svenja hat aufgrund ihrer langjährigen Berufserfahrung als Sonderpädagogin einen Schwerpunkt bei der Arbeit mit Familien, Kindern und Jugendlichen. Auch für Paare, die gemeinsam an ihrer Partnerschaft arbeiten wollen, haben wir speziell zugeschnittene Angebote.

Gibt es ein Konzept, das der Arbeit zugrunde liegt?

Wir wurden über die Jahre durch viele verschiedene Konzepte geprägt und inspiriert. Letztlich sind wir jedoch zu der Einsicht gekommen, dass Heilung und Entwicklung am besten erreicht werden können, wenn man sich als Coach oder Therapeut möglichst frei von Konzepten macht. Jeder Mensch ist einzigartig. Und zu jedem Menschen und zu jedem Problem gibt es eine individuelle Lösung, die in dem Menschen selbst – in seinem Unterbewusstsein, seiner Seele oder welcher Instanz auch immer – bereits präsent ist. Unser oberstes Ziel ist es, die Personen, die zu uns kommen, mit sich selbst und ihrem individuellen Lösungsweg in Kontakt zu bringen.

Wir haben für uns die Prämisse entwickelt, so gut wie möglich mit dem Wind zu segeln. Bei den Gruppenseminaren bedeutet das zum Beispiel, dass wir als Leiter einer Aufstellung sehr achtsam auf die Impulse der Aufstellung selbst und die Eingebungen des Aufstellenden achten. Es kommt uns häufig so vor, als ob die Aufstellung selbst eine Geschichte erzählen möchte. Als Aufstellungsleiter helfen wir dabei, dass diese Geschichte – in der fast immer die Lösung des Problems liegt – möglichst frei erzählt werden kann. Wir interpretieren und intervenieren möglichst wenig. Wir vertrauen dem Lösungsprozess und dem Fluss der Aufstellung so, wie wir auch dem Leben und seinen verborgenen Kräften selbst vertrauen. Dieses Vertrauen in die guten Fügungen liegt unserer Arbeit elementar zugrunde. 

Was ist euer Herzensanliegen dabei?

Wir möchten die Menschen gerne mit sich selbst, miteinander und „mit dem Großen Ganzen“ in Kontakt bringen. Die Dualität der Welt und das gegenwärtige Zeitalter bringen es mit sich, dass wir alle mit Spaltungen und Trennungen konfrontiert sind. Die Zerrissenheiten, die in uns bestehen, spiegeln sich meist auch im Außen wider – in Konflikten in der eigenen Partnerschaft, der Familie, im beruflichen Umfeld, der Gesellschaft und der Menschheit insgesamt.

Wir möchten gerne im Kleinen wie im Großen daran mitarbeiten, Spaltungen aufzulösen, Trennungen zu überwinden und Verbindungen zu schaffen. Unseres Erachtens ist dies der beste Weg zu nachhaltiger Heilung, zu umfassendem Frieden und somit zu individuellem und kollektivem Glück.

Warum braucht die Welt genau dieses Angebot?

Die Welt braucht nicht nur dieses, sondern viele Angebote. Da die Menschen und ihre Wege sehr verschieden sind, müssen es auch die Angebote zur Heilung und Selbstentwicklung sein.

Unabhängig hiervon sind wir der Überzeugung, dass unsere Arbeit eine sehr gute Möglichkeit darstellt, um mit anderen Menschen und darüber letztlich auch mit sich selbst in Kontakt zu kommen. In den Gruppenaufstellungen werden intensive Begegnungen möglich. Durch das gegenseitige Übernehmen von Stellvertretungen kommt man sich schnell nahe. Man gibt und bekommt. Man hilft und erfährt selbst Hilfe. Am Ende eines Seminartages ist unter den Teilnehmern häufig das Gefühl einer besonderen Verbundenheit vorhanden. Dieses Erleben möchten wir gerne möglichst vielen Menschen zugänglich machen.

Drei gute Gründe, die mich dazu bewegen könnten, das Angebot in Anspruch zu nehmen...

Freude: Unsere Gruppenseminare und Einzelcoachings sind lebendig, kurzweilig uns inspirierend. Trotz der Ernsthaftigkeit der Themen ist die Atmosphäre fast immer sehr angenehm und oft erhebend.

Erkenntnisse:  Unsere Angebote ermöglichen immer wieder neue Ansichten. Neue Ansichten können zu Einsichten führen. Einsichten führen häufig zu Erkenntnissen. Erkenntnisse ermöglichen Veränderungen. Veränderungen sind die Basis zur Lösung von Problemen.

Effektiv: Unsere Methoden können tiefgreifende Veränderungen bewirken. Häufig reicht die Durchführung einer einzigen Aufstellung oder einer Sitzung aus, um markante Fortschritte oder sogar die Lösung eines Problems zu erreichen.

Ein Artikel von Svenja und Roman auf der Lake

Aufsteller und Coaches

auf der Lake coaching

Meierweg 9
32549 Bad Oeynhausen

www.aufderlake.de

 

 

Mehr Good News ►

Zurück